Der ultimative Leitfaden für nachhaltige Möbel

Das Geschäft mit nachhaltigen Möbeln wächst rasant. Warum? Weil immer mehr Menschen wissen, dass verantwortungsvolle Entscheidungen über die Produkte, die sie in ihre Häuser bringen, für die Umwelt von Bedeutung sind. Aber sind alle Aussagen zu grünen Möbeln wahr? Nicht immer, und dafür gibt es einen Begriff: Greenwashing. Es ist also wichtig, alle Fakten zu kennen.

Wir haben diesen Leitfaden für umweltfreundliche Möbel zusammengestellt, damit Sie beim Einkauf umweltfreundlicher Möbel fundiertere Entscheidungen treffen können.

Sammle diese Idee

Grüne Möbel sind nicht nur eine Farbe. Es ist eine Wahl des Lebensstils. Bild: Rawpixel.com/Shutterstock

Was sind nachhaltige Möbel?

Hersteller stellen nachhaltige Möbel aus Materialien her, die die Umwelt nur minimal beeinträchtigen. Nachhaltige Möbelverwendung:

  • Holz oder andere Materialien, die aus erneuerbaren Quellen stammen
  • Minimale Chemikalien, die die Umwelt verschmutzen können
  • Lokales Material und / oder Herstellung, um Transportkosten zu sparen
Sammle diese Idee

Natürliche Materialien und lebende Pflanzen schützen die Luftqualität in Ihrem Zuhause. Bild: Photographee.eu/Shutterstock

Warum sind grüne Möbel die bessere Wahl?

Umweltfreundliche Möbel belasten die Umwelt weniger und machen Ihre häusliche Umgebung sicherer. Wenn Sie sich für umweltfreundliche Möbel mit minimalen Mengen an Chemikalien entscheiden, werden weniger schädliche Schadstoffe wie flüchtige organische Verbindungen (VOCs) in die Luft Ihres Hauses freigesetzt.

Farben, Stoffe, Möbel, Teppiche und Baumaterialien können VOCs freisetzen, die bei Menschen Allergien, Migräne und Asthma verursachen. Laut einem Bericht des European Respiratory Review „geben die möglichen gesundheitlichen Auswirkungen der VOC-Exposition in Innenräumen Anlass zur Sorge, da Menschen im Allgemeinen und Kinder im Besonderen die meiste Zeit in Innenräumen verbringen.“

Sammle diese Idee

Bambus ist eine umweltfreundliche Alternative zu exotischem Holz. Bild: Beata Becla / Shutterstock

Worauf Sie beim Einkauf von Öko-Möbeln achten sollten.

Denken Sie beim Einkauf von grünen oder nachhaltigen Möbeln an Folgendes:

  • Verwendet das Land, in dem das Stück hergestellt wurde, umweltfreundliche Bauweisen? Wie weit musste das Stück reisen?
  • Ist das Stück haltbar? Teile, die in Preis und Material günstig sind, halten nicht so lange und landen bald nach dem Kauf auf Mülldeponien.
  • Welche Materialien und Chemikalien werden in dem Stück verwendet? Enthält der Rahmen des Möbelstücks Massivholz oder Spanplatte Formaldehyd? Besprühte der Hersteller den Stoff mit einer Chemikalie, um Flecken zu widerstehen? Es ist besser, ein Mikrofaser- oder Ledermaterial zu wählen, als eines, das zum Schutz vor Flecken gesprüht werden muss.
  • Welche Oberflächen färben den Gegenstand oder versiegeln ihn? Ist die Farbe, der Fleck oder das Finish wasserbasiert? Wenn nicht, ist es wahrscheinlich reich an schädlichen VOCs.
  • Könnte ein anderes Material eine bessere Idee sein? Obwohl exotische Hölzer atemberaubend sind, sind Bambus, Stein oder Porzellan möglicherweise widerstandsfähiger, erfordern weniger schädliche Oberflächen und beeinträchtigen die Wälder nicht.

Sie können auch auf der Website des Sustainable Furnishings Council (SFC) nachschauen, in der die Möbelhersteller aufgeführt sind, die sich für umweltfreundliche Möbelpraktiken einsetzen.

Sammle diese Idee

Gebrauchtmöbel und recycelte Möbel aus Versandpaletten sind eine gute Möglichkeit, den Abfall zu reduzieren, da sie den Bedarf an neuen Materialien minimieren. Bild: Photographee.eu/Shutterstock

Was sind die besten nachhaltigen Möbel?

Die besten nachhaltigen Möbel werden aus recycelten Gegenständen wie geborgenem Holz, recycelten Textilien und wiederverwendeten Materialien wie Holzpaletten hergestellt. Darüber hinaus sind natürliche Materialien wie Bambus, Rattan und Seegras hervorragende Materialien für Möbel und Wohnkultur.

Second-Hand-Möbel und Vintage-Möbel sind ebenfalls eine gute Wahl für umweltfreundliche Möbel. Wählen Sie Vintage- oder Antikstücke, da diese oft von Hand gefertigt und für eine lange Lebensdauer ausgelegt sind. Außerdem verwendeten ihre Hersteller häufig weniger Chemikalien als moderne Hersteller.

Achten Sie beim Einkauf von Öko-Möbeln auf die folgenden Begriffe und Zertifizierungen für grüne Möbel:

Carpet America Wiederherstellungsaufwand (CARE)

Diese Partnerschaft zwischen Industrie und Regierung erhöht das Recycling und die Wiederverwendung von Teppichen, um die Menge an Altteppichen zu verringern, die auf Deponien verbracht werden.

Wiege an Wiege (C2C)

C2C-zertifizierte Möbel können zur Reparatur und zum Recycling zerlegt oder Teile ausgetauscht werden. Diese Praxis verlängert die Lebensdauer des Stücks und macht es nachhaltiger, weil es nicht auf einer Mülldeponie deponiert wird.

Eco3Home

Mit diesem Anhänger wird bestätigt, dass der Hersteller für die Beschaffung und Herstellung verantwortlich war, und dass er für jedes registrierte Produkt Informationen zu Sicherheit, Gesundheit und Umwelt bereitstellen kann.

FSC-Zertifizierung (Forest Stewardship Council)

Bei FSC-zertifizierten Möbeln werden Hölzer verwendet, die verantwortungsbewusst geerntet werden und den Anforderungen des Forest Stewardship Council entsprechen.

Green Housekeeping Gütesiegel

Dieses Siegel ist für viele Kategorien wie Reinigungs- und Schönheitsprodukte, Baumaterialien, Farben und Beschichtungen sowie Haushaltsgeräte erhältlich. Um die Zulassung zu erteilen, bewerten Wissenschaftler und Ingenieure die Verpackung, die Inhaltsstoffe, die Logistik und die Herstellung eines Produkts.

Green Label Plus

Suchen Sie nach diesem Tag, um sicherzustellen, dass der Teppich, den Sie kaufen, die geringste Menge an Chemikalien auf dem Markt abgibt.

GREENGUARD-zertifiziert

Verwenden Sie diese Zertifizierung, um Innenausstattungsgegenstände wie Baumaterialien und Möbel mit geringen chemischen Emissionen zu finden. Es dient Ihnen und der Umwelt, da GREENGUARD-zertifizierte Waren die Luftqualität nicht beeinträchtigen.

LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) zertifiziert

LEED fördert und vergibt die Zertifizierung für einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitsansatz. Um ein Gebäude zu zertifizieren, überprüft LEED fünf Kategorien: Wassereinsparung, Energieeffizienz, nachhaltige Standortentwicklung, nachhaltige Materialien und gute Raumluftqualität.

Niedrige VOC

Überprüfen Sie das Etikett eines Produkts. Achten Sie auf niedrige VOC-Werte, da dies bedeutet, dass das Produkt oder das Finish auf Wasserbasis ist oder keine Chemikalien enthält, die Gase abgeben oder in die Luft gelangen können.

Wiederentdeckte Holzzertifizierung, Rainforest Alliance

Diese Zertifizierung bestätigt, dass ein Möbelstück tatsächlich Altholz verwendet.

SBD (Sustainable by Design)

SBD richtet sein Programm an Möbelhersteller aus, um Einrichtungsgegenstände nachhaltig zu beschaffen und herzustellen.

Keine Abfälle auf Deponien

Diese Auszeichnung geht an Unternehmen, die weniger als 1 Prozent ihres Abfalls auf eine Mülldeponie bringen.

Ein wenig Recherche und Überlegung sind alles, was Sie brauchen, um eine fundierte Entscheidung für die Möbel und Wohnkultur zu treffen, die Sie in Ihr Zuhause bringen. Ihre Wahl wird auf lange Sicht der Umwelt und der Gesundheit Ihrer Familie zugute kommen.

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here