So reduzieren Sie Feuchtigkeit im Badezimmer

Wir hoffen, dass Ihnen die von uns empfohlenen Produkte gefallen. Nur damit Sie wissen, kann Freshome einen Teil der Verkäufe über die Links auf dieser Seite sammeln. Du bist also mit dem Duschen fertig - und plötzlich fühlt es sich an, als würdest du Teil zwei deiner Dusche sein. Aber es ist ein kalter, trauriger Tropfen einer Dusche. Sie sehen auf und es tropft Kondenswasser von der Decke, möglicherweise sogar vom Ventilator. Kondenswasser ist nicht nur ärgerlich, sondern auch potenziell schädlich für Trockenbau, Holz und Farbe. Wenn Sie also Feuchtigkeit im Badezimmer haben, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Badezimmer so trocken wie möglich bleibt. Und selbst wenn Sie keine sichtbaren Feuchtigkeitsprobleme haben, können Sie mit diesen Tipps zukünftige Probleme vermeiden und Ihr Badezimmer weniger feucht halten.

Die Tipps reichen von einfachen Lösungen wie dem Öffnen der Heizungsöffnung im Bad bis zum Kauf eines Luftentfeuchters oder eines neuen Badventilators. Das Problem mit der Feuchtigkeit im Badezimmer zu beheben, reicht für große Badezimmerfans in der Regel von kostenlos bis etwa 200 US-Dollar am oberen Ende. Die teuerste Option, Fußbodenheizung, kann in der Mitte von Hunderten von Dollar laufen. Diese Tipps können auch einige Minuten oder einige Stunden dauern. An einem Nachmittag und mit ein paar hundert Dollar können Sie die Feuchtigkeit im Badezimmer minimieren.

Sammle diese Idee

Diese lästigen kleinen Tröpfchen können zu Schimmel führen. Bild: Nadisja / Shutterstock

Grundlagen der Kondensation

Was ist Kondensation? Die meisten von uns wissen, dass sich in der feuchten Luft einfach Wasser ansammelt. Genauer gesagt, wenn feuchte Luft auf eine kalte Oberfläche trifft und die Wassertropfen bildet, die wir als Kondensation kennen. Je wärmer die feuchte Luft wird, desto mehr kann sich Kondenswasser ablagern, weshalb wir nach heißen Duschen so viel davon bemerken.

Zu viel Kondenswasser kann dazu führen, dass Wasser auf die Oberflächen Ihres Badezimmers tropft. Lackierungen können abplatzen und Tapeten können beim Ansammeln von Wasser zerstört werden. Und noch schlimmer, Schimmel kann sich bilden, wenn sich zu viel ungelöste Feuchtigkeit im Badezimmer befindet.

Lesen Sie also weiter, um zu lernen, wie Sie diese Probleme vermeiden können. Und vergessen Sie nicht, nach Schimmel zu suchen und diesen zu entfernen, wenn Sie längere Zeit Probleme mit der Kondensation hatten.

Sammle diese Idee

Ihr Badventilator ist oft Ihre erste Verteidigungslinie, wenn es darum geht, das Bad trocken zu halten. Achten Sie daher darauf, es frei von Schmutz und Staub zu halten. Bild: Radovan1 / Shutterstock

Finden Sie Möglichkeiten, um den Lufttrockner zu halten

Glücklicherweise ist es nicht so schwer, Ihr Badezimmer von Schimmel und übermäßiger Kondensation freizuhalten, wie es scheinen mag. Wenn Sie die folgenden Tipps ausprobieren, stellen Sie möglicherweise sogar fest, dass das Reduzieren der Feuchtigkeit im Badezimmer einfacher war, als Sie dachten:

  • Überprüfen Sie Ihre Heiz- und Kühlöffnungen, um sicherzustellen, dass sie nicht oder nur teilweise geschlossen sind. Sogar etwas so Kleines kann reduzieren, wie viel trockene Luft in das Badezimmer gelangt, was zu Kondenswasserproblemen führt.
  • Wenn Sie feststellen, dass Ihr Badezimmer zu feucht ist, öffnen Sie einfach die Fenster im Badezimmer, falls vorhanden. Es ist eine gute Möglichkeit, das Badezimmer bei schönem Wetter zu lüften.
  • Alles, was dem Raum Wärme zufügt, kann den Raum austrocknen lassen. Wenn Sie Fußbodenheizung im Badezimmer haben wollen, könnte dies Ihre Entschuldigung sein.
  • Sie können auch einen tragbaren Luftentfeuchter hinzufügen, der für kleinere Modelle normalerweise zwischen 20 und 50 US-Dollar kostet.
  • Sie sollten überprüfen, ob Ihr Lüfter dem Job gewachsen ist. Ihr Badezimmer sollte einen Dunstabzug haben, um die Feuchtigkeit an anderer Stelle abzuleiten, besonders wenn Ihr Badezimmer keine Fenster hat. Reinigen Sie den Lüfter von Staub und Schmutz, um einen effizienten Betrieb zu gewährleisten.
  • Sie können einen destillierbaren Spiegel kaufen, der Heizkissen auf der Rückseite des Spiegels hat. Da der Spiegel warm ist, kann sich kein Kondenswasser auf dem Spiegel bilden, was zu weniger Feuchtigkeit im Badezimmer führt.
  • Sie können auch Antikondensationsfarbe kaufen, die die Wahrscheinlichkeit von Schimmel- und Farbabplatzern verringert, da kein Wasser an den Wänden verbleibt.
Sammle diese Idee

Zeigen Sie Ihrem Badezimmer etwas Liebe, indem Sie diese nebligen Spiegel abwischen. Bild: Denys Kurbatov / Shutterstock

Passen Sie Ihre Duschroutine an, um die Feuchtigkeit im Badezimmer zu reduzieren

Eine andere einfache Möglichkeit, die Feuchtigkeit zu reduzieren, besteht darin, die Duschroutine anzupassen. Dies sind in der Regel auch einige der billigsten und einfachsten Tipps.

  • Wie oben erwähnt, bedeutet wärmere Luftfeuchtigkeit mehr Kondensation. Einfach kühler duschen.
  • Wischen Sie Ihre Dusche, den Spiegel und das Waschbecken nach dem Gebrauch ab, um zu verhindern, dass stehendes Wasser in der Luft verdunstet.
  • Nehmen Sie nasse Handtücher oder Kleidung sofort aus dem Badezimmer, um weitere Feuchtigkeit in der Umgebung zu vermeiden.

Und denken Sie daran: Beginnen Sie zuerst mit den einfachsten Lösungen und arbeiten Sie sich bis zu den aufwändigeren und teureren vor. Sie möchten nicht versuchen, einen Badventilator auszutauschen, wenn sich herausstellt, dass Sie lediglich eine Heizungslüftung öffnen mussten.

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here