Ein Haus in Hamilton mit französischem Flair

Dieses Haus in Hamilton hat ein ausgeprägtes französisches Flair dank eines 40-Fuß-Containers voller Möbel, die vollständig aus Europa verschifft wurden

In einer Nussschale

Wer wohnt hier ? "> Audrey, wie viele der Objekte und Einrichtungsgegenstände im Haus stammen aus Frankreich?
Fast alles kommt aus Frankreich. Ein 40-Fuß-Container hat viel Platz und ich hatte viele Dinge!

Was ist dein Lieblingszimmer im Haus?
Es müsste der große offene Raum sein, der die Küche und den Wohnbereich bildet. Unsere Freunde und Besucher äußern sich immer zu diesem bestimmten Raum - er hat ein ganz besonderes Licht und ein beruhigendes Gefühl.

Haben Sie Ihr Sanierungsbudget eingehalten?
Nein ... halten Sie sich jemals an das Budget ?! Aber wir sind nicht viel rübergegangen, wir haben das Ganze ziemlich gut geschafft.

Audreys Stilgeheimnisse

  • Hab keine Angst vor Weiß. „Ich höre oft Leute sagen, dass sie Leuchttürme lieben, aber mit Kindern nicht können. Heutzutage gibt es abwaschbare Farben für Wände, und Sie können Sofabezüge in hellen Farben auftragen, die gewaschen werden können, sodass Weiß überhaupt nicht unheimlich ist. “
  • Textur ist der Schlüssel, um einen sterilen Look mit Weiß zu vermeiden. Mischen Sie Texturen mit Zubehör wie Überwürfen und Kissen.
  • Sei nicht zu wörtlich mit Weiß, sagt Audrey. „Es gibt viele cremefarbene, helle Grautöne, Beigetöne und vieles mehr, die Ihren Räumen Kontrast und Interesse verleihen können.“
  • Holzoberflächen sehen vor einem weißen Hintergrund wunderschön aus .
  • Weil ihr der Stoff auf ihren Sesseln nicht gefiel, bedeckte Audrey sie mit einem Paar antiker Laken. „Als mein pingeliges französisches Ich mag ich normalerweise nicht, was Polsterer tun. Die faule Möglichkeit bestand also darin, die Sessel zu bedecken. Ich liebe es jetzt wirklich und es ist so einfach, die Bezüge in die Wäsche zu werfen, wenn ich muss. “

Recycling-Tricks

  • Schwelgen Sie in den Unvollkommenheiten des Alters wie Audrey und Elliot. Anstatt ein Möbelstück komplett neu zu streichen, lassen Sie einige Teile frei oder mit der ursprünglichen Lackierung, um den Sinn für die Geschichte des Stücks zu verbessern.
  • Mit den Fensterläden im Schlafzimmer entfernte Audrey die dicke weiße Farbe mit einer Heißluftpistole, ließ die Oberfläche jedoch absichtlich rau, um ein unvollkommenes Aussehen zu erzeugen. "Ich liebe nichts anderes als eine Patina, die das Alter eines Stücks zeigt."
  • Audreys Inspiration stammt zum großen Teil aus dem Lesen von Blogs, und sie ist auch „sehr süchtig“ nach Pinterest.
  • Audrey sucht mindestens einmal pro Woche in Second-Hand-Läden nach besonderen Stücken. „Es gibt so viele veraltete Möbelstücke, dass
    kann für so gut wie nichts gemalt werden und herrlich aussehen. “

Worte von: Carol Bucknell. Fotografie von: Angela Keoghan.

1/15

Das Entfernen einer Wand ermöglichte einen großen offenen Küchen- / Wohnraum. Die Arbeitsplatte wurde aus den Randbalken der abgerissenen Mauer gefertigt.

2/15

Audrey und Elliot Fitzjohn.

3/15

Audrey und Elliots Küche, Ess- und Wohnbereich spiegeln Audreys Vorliebe für Vintage und Antiquitäten wider. Fast alle Möbel, einschließlich der Kronleuchter aus dem 19. Jahrhundert, wurden aus Frankreich mitgebracht.

4/15

5/15

Anstatt sich neu zu beziehen, bezog Audrey die Sessel mit antiken Laken. Sie nennt sie ihre "Geisterstühle". Das Paar hat die Holzböden weiß getüncht, um die blasse Farbpalette zu verstärken.

6/15

„Ich habe meine Häuser immer mit Weiß dekoriert. Ich denke, es ist eine französische Sache! "

7/15

Sogar der Flur hat einen Hauch von französischem Chic mit einem Holztisch, auf dem Apothekerglas steht.

8/15

9/15

Das Bett im Hauptschlafzimmer besteht aus zwei alten Fensterläden, die Audrey auf einer Antiquitätenmesse in der Nähe von Paris entdeckt hat. Ihre Höhe passt zum Raum, sagt sie, da die Decke höher ist als die der meisten Schlafzimmer.

10/15

Das Paar verwandelte sein zweites Schlafzimmer in ein Büro / Handwerks- / Gästezimmer, in dem Audrey Haushaltswaren aus Stoffen näht, die sie seit ihrer Jugend auf Flohmärkten und in Trödelläden gesammelt hat. Sie hofft, eines Tages einen Laden eröffnen zu können, in dem Haushaltswaren und möglicherweise Antiquitäten verkauft werden.

11/15

12/15

13/15

Sowohl Audrey als auch Elliot lieben Gartenarbeit und es ist eine Aktivität, die sie oft gemeinsam genießen.

14/15

Als das Paar in das Haus einzog, gab es keine Verbindung zwischen drinnen und draußen, so dass sie Fenstertüren einfügten und ein Deck bauten. Nach Norden ausgerichtet, bietet es viel Platz für Unterhaltung und Entspannung in der Sonne.

15/15

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here